FLIEGENFISCHEN AUF DEM LOUGH CORRIB

Der Lough Corrib ist mit 200 km² der grösste See in derRepublik Irland . Er liegt im County Galway und ist über den Fluss Corrib, der in Galway in den Atlantik mündet, mit dem Meer verbunden. 

Der See ist für Fliegenfischer vorallem anfangs Mai ein beliebtes Ziel. Wenn die Maifliege fliegt ist auf dem Wasser der Teufel los. Es wird mit echten und auch künstlichen Fliegen gefischt, die echten lebenden Maifliegen werden durch die Kinder im Dorf am Vorabend gesammelt und am nächsten Morgen an die Fischer verkauft.

Die verpuppte Larve steigt vom Grund des See auf und öffnet sich an der Oberfläche des Wasser , die Maifliege öffnet ihre Flügel und fliegt dann über das Wasser zum nächsten Strauch. Die Forellen sind ganz wild auf diese Leckerbissen, dabei kommt es stark auf die Wetterverhältnisse an. Leichter Wind und dunkle Wolken verbessern die Fangquoten, in dieser Zeit sind zahlreiche Fischerboote auf dem See unterwegs. Ich selber habe diese Schauspiel schon einige Male miterlebt. Aber nicht nur für Fischer ist der Lough Corrib interessant , auch für Ausflügler mit dem "Corrib Cruiser" ist eine Fahrt über den See ein Erlebnis.

Google Webmastertools